• Home
  • /
  • Blog
  • /
  • Warum gibt es so viele verschiedene CBD-Produkte?

Warum gibt es so viele verschiedene CBD-Produkte?

image
Geschrieben von Mark Schneider
Januar 31, 2019

Der Einstieg in die CBD-Welt kann schon deshalb verwirrend sein, weil es so viele verschiedene Produkte gibt! Heute bietet der Markt zahlreiche CBD-Produkte und es werden stetig mehr. Wo soll man da überhaupt anfangen?

Wahrscheinlich haben Sie schon von CBD-Ölen oder Tinkturen gehört, sind sich aber nicht mal ganz sicher, was sie eigentlich sind oder wie sie gewonnen werden. In diesem Artikel werden wir Ihnen die verschiedenen CBD-Produkte erklären und Ihnen verdeutlichen, was diese eigentlich sind, wie sie hergestellt werden und sich voneinander unterscheiden.

Interessieren Sie sich also für CBD, sind sich aber nicht sicher, mit welchen Aspekten Sie anfangen sollen, dann können wir Ihnen jetzt weiterhelfen!

CBD-Öle und Tinkturen

Die Bezeichnung CBD-Öl bezieht sich auf mit Cannabidiol (CBD) infundiertes Öl, das aus Industriehanf gewonnen wurde. Hierbei handelt es sich um die beliebteste Methode CBD anzuwenden. Deswegen ist es auch nicht verwunderlich, dass es eine Vielzahl CBD-Ölprodukte gibt, aus denen gewählt werden kann.

Wie wird CBD-Öl hergestellt?

Um CBD-Öl herzustellen, wird Cannabidiol aus Industriehanf gewonnen. Üblicherweise geschieht dies durch CO2-Extraktion, da das die sicherste und effektivste Methode ist. Wenn möglich sollten Sie immer CBD-Produkte verwenden, die mit dieser Extraktionsmethode hergestellt werden. Danach wird das extrahierte CBD mit einem entsprechenden Öl kombiniert, um ein CBD-infundiertes Produkt herzustellen.

Wie wird es verwendet?

CBD-Öle werden normalerweise sublingual eingenommen. Das bedeutet, dass Sie ein paar Tropfen unter Ihre Zunge geben und die Flüssigkeit etwa 90 Sekunden lang dort verbleiben lassen, bevor Sie sie runterschlucken. Das CBD wird durch diese Methode relativ schnell in den Blutkreislauf aufgenommen, was bedeutet, dass Sie ziemlich schnell in den Genuss der gesundheitlichen Vorteile von CBD können. Es gibt jedoch auch Menschen, die einfach einige Tropfen CBD-Öl zu ihrer Nahrung hinzufügen. Auf diese Weise gelangt das Öl jedoch nicht so schnell in Ihren Blutkreislauf.

Für wen ist CBD-Öl geeignet?

Weil es so einfach zu verwenden ist, kann das Öl wirklich von jedem benutzt werden! Erfahrene CBD-Anwender und Neulinge können diese Öle problemlos konsumieren, wodurch sie zu einem äußerst zugänglichen Produkt werden.

Vorteile:

  • Sublingual lassen sich Öle erstaunlich leicht einnehmen und stellen so eine einfache Ergänzung dar.
  • Es ist einfach zu wissen, wie viel CBD Sie mit jedem Tropfen erhalten, da dies auf dem Etikett angegeben werden muss. Außerdem ermöglicht Ihnen der Tropfenzähler, der mit der Flasche geliefert wird, das Produkt richtig zu portionieren.
  • Die Öle sind sehr naturbelassen, da sie selten weitere Inhaltsstoffe enthalten.
  • Das CBD wird ziemlich schnell absorbiert, wenn es sublingual eingenommen wird.
  • Dieses Produkt eignet sich hervorragend für CBD-Neueinsteiger. Da es so viele CBD-Produkte auf dem Markt gibt, die verschiedene Konzentrationen anbieten, kann man sich langsam vorarbeiten, bis man die beste Konzentration gefunden hat.

Nachteile:

  • CBD-Öl kann manchmal mit Hanföl verwechselt werden, und manche Produkte scheinen beides zu kombinieren, was die Wirkung verringern kann.
  • Einige Anwender mögen den erdigen und dominanten Geschmack von CBD-Öl nicht.

CBD-Kapseln

Kapseln sind ein CBD-Produkt, das immer mehr an Popularität gewinnt. Sie sehen aus wie eine traditionelle pharmazeutische Tablette mit Flüssigkeit im Inneren. Bei der Flüssigkeit handelt es sich um CBD-Öl, welches für zusätzlichen Komfort in einer Kapsel eingeschlossen ist.

Wie werden CBD-Kapseln hergestellt?

Bevor die Flüssigkeit in eine Kapsel gefüllt wird, wird das CBD-Öl wie immer hergestellt – also per Extraktion mit CO2 und Öl. Wie der Produktionsablauf genau ist, wissen wir nicht, da verschiedene Hersteller unterschiedliche Techniken verwenden. Wir können jedoch sagen, dass es wichtig ist, eine Kapsel zu verwenden, die sich nicht in der Mitte löst. Dies erhöht nämlich nicht nur das Risiko des Auslaufens, sondern bedeutet auch, dass die Qualität nicht die beste ist und es sich wahrscheinlich um ein unterdurchschnittliches Produkt handelt.

Wie werden sie verwendet?

CBD-Kapseln werden, wie jede andere Tablette auch, zusammen mit einem Glas Wasser eingenommen. Ja, es ist wirklich so einfach!

Warum sollte man CBD-Kapseln verwenden?

Es sei nochmals gesagt, dass CBD-Kapseln von jedem verwendet werden können. Sie sind äußerst anwenderfreundlich. Wenn Sie bereits auf den CBD-Zug aufgesprungen sind und dieses Ergänzungsmittel einem älteren Menschen empfehlen wollen, dann könnten die Kapseln der richtige Weg für diese Person sein. Da sie traditionellen Arzneimitteln so sehr ähneln, sind CBD-Kapseln bei älteren Menschen, die an diese Art von Medikamenten oder Ergänzungsmitteln gewöhnt sind, recht beliebt.

Vorteile:

  • Die Kapseln sind sehr einfach zu verwenden und können leicht in Ihren Alltag integriert werden.
  • Die Dosierung ist sehr sicher und einfach, da die richtige Menge bereits in der Kapsel enthalten ist.
  • Die Tatsache, dass CBD-Öl enthalten ist, bedeutet, dass nur sehr wenig andere Inhaltsstoffe enthalten sind.
  • Wer den Geschmack von CBD-Öl nicht mag, kann zu Kapseln wechseln, um den Geschmack zu vermeiden.

Nachteile:

  • Die Kapseln sind noch nicht so leicht erhältlich wie Öle, was bedeutet, dass Sie möglicherweise Schwierigkeiten haben, die gleichen Stärken bei unterschiedlichen Herstellern zu finden.
  • Die Aufnahme von CBD dauert länger, wenn es auf diese Weise konsumiert wird.

CBD-Dampfpatronen

Vapen wird immer beliebter, weil es den Menschen dabei hilft, mit dem Rauchen aufzuhören. Beim Rauchen von Zigaretten entstehen durch die Verbrennung giftige, krebserregende Chemikalien, die für die menschliche Gesundheit sehr schädlich sind. Da die Menschen aber immer noch ihr Nikotin ohne die hohen Risiken des Rauchens wollen, gewann das Dampfen mehr und mehr an Beliebtheit. Wussten Sie, dass Sie jetzt auch CBD dampfen können? Einige CBD-Unternehmen haben begonnen, mit CBD infundierte Patronen anstelle von Nikotin-Patronen zu produzieren, sodass Sie den Wirkstoff jetzt auf die gleiche Weise wie eine E-Zigarette verdampfen können!

Wie werden Dampfpatronen hergestellt?

Im Wesentlichen sind diese CBD-Kartuschen den CBD-Ölen sehr ähnlich. Sie sind jedoch nicht genau gleich, weswegen Sie nicht einfach normales CBD-Öl in Ihren Vaper geben sollten! Die Extraktionsmethode für die Gewinnung von CBD aus Industriehanf ist jedoch die gleiche, wie bei den anderen Verwendungsmöglichkeiten. Nur einige Inhaltsstoffe sind etwas anders. Darüber hinaus wird das Dampfen häufig bevorzugt, wenn auch andere Geschmacksstoffe beteiligt sind, weswegen bei dieser Methode eher Zusätze vorhanden sind.

Wie verwendet man sie?

CBD-Dampfpatronen können mit einer E-Zigarette oder einer anderen Art Verdampfer benutzt werden. Es gibt auch spezielle Modelle, die extra für den Gebrauch von CBD entwickelt wurden. CBD-Öl verdampft bei etwa 200 °C, weswegen es für den Einsatz in einer E-Zigarette ideal geeignet ist.

Die genaue Methode des Verdampfens ist von Ihrem Gerät abhängig, aber der grundsätzliche Vorgang ist immer gleich: Schalten Sie Ihren Verdampfer ein, geben Sie die CBD-Flüssigkeit in den Verdampfer und atmen Sie alles ein! Ganz einfach, oder?

Für wen eignen sich CBD-Dampfpatronen?

Obwohl das Dampfen nicht allzu schwierig ist, ist es wahrscheinlich nicht die bevorzugte Option aller Konsumenten. Menschen, die bereits dampfen, ziehen diese Methode sicherlich vor, um so ihr CBD zu verwenden, da sie bereits über die benötigten Werkzeuge und das erforderliche Know-how verfügen. Abgesehen von der Anschaffung ist es nicht die einfachste Möglichkeit, CBD zu konsumieren. Wir empfehlen diese Technik deswegen vor allem den erfahrenen Dampfern, da es ihnen wahrscheinlich mehr Spaß machen wird.

Vorteile:

  • Es gibt eine Vielzahl von Ölen und Geräten, mit denen Sie unterschiedliche Stärken ausprobieren können.
  • Diese Methode ist viel schmackhafter als andere Arten des CBD-Konsums.
  • CBD wird beim Einatmen ziemlich schnell absorbiert.

Nachteile:

  • E-Zigaretten oder Verdampfer können sehr teuer sein – diese Methode kann also eine Investition erfordern!
  • Obwohl sie ziemlich einfach ist, handelt es sich hier nicht um die bevorzugte Technik für alle. Es könnte z.B. einfach nicht Ihr Ding sein.
  • Obwohl Sie Patronen in verschiedenen Stärken kaufen können, können Sie nicht genau dosieren, wie viel CBD Sie bei jedem Mal einnehmen.

Moderne CBD-Lotionen

Durch die boomende CBD-Branche werden die Unternehmen kreativ. Jetzt können Sie CBD-infundierte Lotionen und Balsame kaufen, die Sie direkt auf Ihre Haut auftragen können.

Wie werden moderne CBD-Lotionen hergestellt?

Wieder wird CBD mit beispielsweise der CO2-Extraktion aus Industriehanf gewonnen. Dann wird das CBD verschiedenen Beauty-Produkten hinzugefügt, je nach Produkt und Unternehmen. Wenn Sie genau wissen möchten, wie Ihr Produkt hergestellt wurde, ist es am besten, die FAQ-Seite des Herstellers zu durchsuchen oder sich mit gleich mit dem Produzenten in Verbindung zu setzen. Da es so viele verschiedene Produkte auf dem Markt gibt, ist es unmöglich eine allgemeingültige Antwort zu geben.

Wie werden sie verwendet?

Die Lotionen sind wirklich praktisch, denn es ist sehr einfach, diese modernen Cremes zu verwenden. Sie müssen einfach nur etwas Lotion auf Ihre Haut auftragen und das CBD wird über die Hautschichten aufgenommen, bis es Ihren Blutkreislauf erreicht.

Wer sollte moderne CBD-Lotionen verwenden?

Wir wenden uns hier an alle Schönheitsköniginnen! Während CBD in den Gesundheits- und Schönheitsmarkt vordringt, können Sie in einige CBD-infizierte Produkte wie Lotionen und Balsame investieren, um sie direkt in Ihre tägliche Hautpflegeroutine zu integrieren. Wenn Sie in den CBD-Bereich einsteigen möchten und jemand sind, der sowieso ein ganzes Regal voller Feuchtigkeitscremes und Schönheitsprodukte hat, könnte dies die ideale Methode für Sie sein!

Vorteile:

  • Diese Cremes lassen sich sehr einfach in Ihren Alltag integrieren – tragen Sie jeden Morgen etwas Lotion auf Ihre Haut auf.
  • Da diese Option immer beliebter wird, gibt es heute eine ganze Reihe von Produkten.

Nachteile:

  • Die Dosierung ist nicht sehr einfach, da man nicht wissen kann, wie viel CBD in jedem Tropfen Lotion ist.
  • Das CBD wird langsam absorbiert, und Sie erhalten möglicherweise nicht so viel CBD wie mit anderen Methoden.

CBD-Lebensmittel

Lebensmittel sind eine sehr beliebte Art, CBD zu konsumieren. Wer kann denn schon zu köstlichem Essen „Nein“ sagen, das dann auch noch mit CBD kombiniert ist? Inzwischen können Sie online eine große Auswahl an Leckereien, die mit CBD versetzt sind, kaufen. Natürlich können Sie aber auch Ihre Eigenen herstellen. Diese Vielfalt macht CBD-Lebensmittel zu einer wirklich großartigen Option.

Wie werden CBD-Lebensmittel hergestellt?

Dies ist eine ziemlich knifflige Frage. Es gibt viele verschiedene Arten von Lebensmitteln. Alle werden auf eine etwas andere Weise hergestellt. Es ist also besser, das Unternehmen selbst zu prüfen. Wenn Sie jedoch zu Hause Lebensmittel herstellen, werden Sie wahrscheinlich CBD-Öl in Ihrem Essen verwenden. Das bedeutet, dass es auf die gleiche Art und Weise hergestellt wird, nur mit einigen zusätzlichen Schritten. Es gibt viele Rezepte im Internet, in denen detailliert beschrieben wird, wie man CBD-infundiertes Essen zubereitet. Wenn Ihre Neugier geweckt ist, können Sie sie jederzeit checken.

Wie werden sie verwendet?

Das ist wahrscheinlich selbsterklärend: Sie essen sie ganz einfach! Man muss jedoch vorsichtig sein, weil sie manchmal so gut schmecken, dass man einfach nicht genug bekommen kann! Hier ist es wichtig, ein wenig Selbstkontrolle zu üben.

Wer sollte CBD-versetze Lebensmittel essen?

Es handelt sich hier um eine großartige Option für alle, denn wer liebt kein Essen? Da wirklich so viele verschiedene Lebensmittel mit CBD verwendet werden können, ist wirklich für jeden etwas dabei. Wie bereits erwähnt, können Sie tatsächlich Ihre eigenen CBD-Lebensmittel herstellen. Wenn Sie ein angehender oder sogar erfahrener Koch sind, könnte dies eine großartige Möglichkeit für Sie sein.

Vorteile:

  • Es ist eine köstliche und unterhaltsame Weise, um Ihr CBD zu konsumieren.
  • Sie können es sogar zu Hause selbst herstellen.
  • Manche Lebensmittel können einfach zu portionieren sein, um so das CBD richtig zu dosieren. Zum Beispiel sagen einige Unternehmen, die CBD-Gummibärchen verkaufen, wie viel CBD in jedem Bären enthalten ist.
  • Es gibt viele Möglichkeiten.

Nachteile:

  • Die online verkauften Lebensmittel können sehr teuer sein.
  • Bestimmte Lebensmittel (wie Schokolade) sind nicht so gesund und können viele Zusatzstoffe enthalten.
  • Wenn Sie zu Hause Ihre eigenen Lebensmittel herstellen, z. B. Brownies, kann es schwierig sein, genau zu sagen, wie viel CBD Sie pro Portion erhalten.
  • Die Aufnahme von CBD in den Körper dauert länger.

CBD-Produkte für individuelle Bedürfnisse

Bei so vielen CBD-Produkten finden Sie auf jeden Fall das Richtige für Sie. Wenn Sie ein wirklicher Feinschmecker sind, könnten Lebensmittel der beste Weg sein. Wenn Sie sowieso bereits dampfen, dann versuchen Sie es doch mit CBD-Patronen. Natürlich gibt es einige Optionen, die für jeden geeignet sind, wie beispielsweise CBD-Öle oder Kapseln.

Wir empfehlen Ihnen, mit niedrig dosierten CBD-Ölen anzufangen, auch, wenn Sie noch ganz neu in dem Bereich sind. Sie können nämlich mit einer geringen Dosis Cannabidiol beginnen und sich dann später auf höheren Dosen hocharbeiten. Für welche Stärke Sie sich letztlich entscheiden, liegt aber ganz bei Ihnen!

Hoffentlich haben Sie nun ein besseres Verständnis darüber, welche CBD-Produkte Ihnen zur Verfügung stehen. Nun können Sie eine sichere und fundierte Entscheidung darüber treffen, welche Produkte für Ihren Lebensstil am besten geeignet sind.