• Home
  • /
  • Blog
  • /
  • So entscheiden Sie sich für das richtige CBD Öl

So entscheiden Sie sich für das richtige CBD Öl

image
Geschrieben von Nathalie Müller
Aktualisiert am Juli 11, 2019

Da der CBD Markt weiter explodiert, arbeiten immer mehr Einzelhändler mit CBD Marken zusammen. Aufgrund der hervorragenden heilenden Eigenschaften, die mit CBD Öl verbunden sind, verzeichnet die medizinische Cannabisindustrie ein signifikantes Wachstum. Dies bedeutet, dass es auf dem Markt eine breite Palette von Ölprodukten gibt. Deswegen kann es schwierig sein, das für Sie richtige CBD Öl auszuwählen und zu kaufen.

Tatsächlich ist der Kauf von CBD Hanföl kein Spaziergang. Da sich CBD einer stetig wachsenden Beliebtheit erfreut, müssen Sie tiefgreifende Nachforschungen anstellen, um eine aktuelle und genaue Auskunft zu erhalten. Zuverlässige Informationen kann man vor allem im Internet finden. Wie wählen Sie nun aber das richtige Öl aus? Sie köten beispielsweise unnötiges Geld ausgeben und alle CBD Öle auf dem Markt ausprobieren, bis Sie herausfinden, welches gut für Sie ist. Eine praktikablere Lösung wäre jedoch, ein Kaufkriterium festzulegen und die vielen verschiedenen verfügbaren Optionen entsprechend zu recherchieren.

Wir wissen, dass der heutige Markt mit CBD Produkten überfüllt ist. Aus diesem Grund haben wir diesen Leitfaden düe Sie zusammengestellt. So wollen wir Ihnen bei der Auswahl des richtigen CBD Öls helfen. Die Qualität und Wirksamkeit des Öls kann je nach Herkunftsort erheblich variieren. Aus diesem Grund ist es wichtig zu wissen, worauf Sie achten sollten. Andere wichtige Faktoren, die man hier beachten sollte, sind: der Geschmack, die Wirksamkeit, die Benutzerfreundlichkeit, die Konzentration und natürlich der Preis. Wir werden im Folgenden auf alles eingehen, worauf Sie achten müssen.

Entscheiden Sie, warum Sie CBD Öl verwenden möchten

Bevor Sie sich für das richtige CBD Öl entscheiden, müssen Sie sich darüber bewusst sein, warum Sie das Öl eigentlich verwenden möchten. Man preist es zwar dank seiner verschiedenen gesundheitlichen Vorteile an, du denen Linderung von Angstzuständen, Schmerzen, Multipler Sklerose (MS) und Depressionen gehören, aber im Moment hat man nur nachweisen können, dass es bei zwei seltenen Formen von Epilepsie wirksam ist.

Die Verabreichung einiger Tropfen Öl unter die Zunge kann sehr effektiv sein. Das kann dabei helfen, beispielsweise Angstzustände oder Muskelkrämpfe innerhalb weniger Minuten zu lindern. Letztendlich müssen Sie wissen und verstehen, was Sie mit dem Öl erreichen wollen, um das richtige Produkt auszuwählen. Dies hat einen großen Einfluss auf Ihre Entscheidung.

provacan de

Wählen Sie die richtige Konzentration aus

Die Konzentration ist in der Regel der wichtigste Faktor bei der Auswahl eines CBD Produkts. Sie gibt Auskunft darüber, wie viel CBD in dem Produkt enthalten ist, wodurch Sie die Stärke, den Wert und seine Vorteile beurteilen können.

CBD Öl Produkte, wie sie in Tropfflaschen oder Kapseln erhältlich sind, kann man mit verschiedenen CBD Konzentrationen erwerben. Wie viel CBD sich in einer Flasche beziehungsweise Kapsel befindet, steht normalerweise auf der Verpackung. Auf vielen CBD Produkten steht die Mengenangabe des CBD in mg geschrieben, wie z. B. 250 mg oder 1000 mg. Auf anderen Produkten findet man die Konzentration stattdessen in Prozent angeben, z.B. 3 % oder 10 % CBD.

Höhere CBD Dosen haben natürlich einen stärkeren Effekt. Allerdings ist es nicht empfehlenswert, mit einer hohen Konzentration zu beginnen, nachdem Sie sich für das richtige CBD Öl entschieden haben. Sie müssen nämlich bedenken, dass kein Mensch gleich ist und daher auch anders auf CBD reagiert. In Sachen CBD Konzentration und Dosierungsempfehlungen, gibt es also keine eindeutige Antwort. Dies liegt daran, dass viele Faktoren diese Entscheidung beeinflussen. Dabei beachten einige das Gewicht des Verbrauchers, den Stoffwechsel und die Art und Weise, wie jede Person mit Medikamenten interagiert. Das bedeutet, dass eine Dosis aus einer 250 mg Flasche CBD Öl für Person A ausreichend sein kann, die gleiche Dosis aber für eine andere Person zu niedrig oder zu hoch ist.

Aus diesem Grund wird normalerweise empfohlen, dass der Verbraucher mit einer niedrigen bis mittleren Dosierung beginnt und sich bei Bedarf schrittweise auf höhere Dosierungen hocharbeiten. Nachdem Sie die Wirkung einige Tage lang beobachtet haben, können Sie die erforderlichen Anpassungen vornehmen. Wenn Sie innerhalb dieses Zeitraums nicht die gewünschten Wirkungen erzielen, sollten Sie die Dosierung erhöhen.

Vollspektrum CBD Öl vs. CBD Isolat

Es gibt zwei Hauptarten von CBD Öl; das Vollspektrum und das Isolat. Zwischen beiden gibt es einen großen und wichtigen Unterschied, der eine wichtige Rolle bei der Kaufentscheidung spielen sollte.

Falls Sie es noch nicht wussten: Die Cannabispflanze besteht aus Hunderten verschiedener sekundärer Pflanzenstoffe. Unter ihnen befinden sich Cannabinoide, Terpene und viele andere Verbindungen. Solche Öle, die man als Vollspektrumprodukte bezeichnet, bestehen nicht nur aus CBD, sondern auch aus verschiedenen anderen Pflanzenmolekülen. Das Vollspektrum wird oft auch als ganze Pflanze bezeichnet. Es bedeutet einfach, dass man den gesamten Pflanzenextrakt verwendet hat.

Das CBD Isolat enthält hingegen keine anderen sekundären Pflanzenstoffe. Es ist auch als reines CBD Öl bekannt. Wie der Name schon sagt, isoliert man diese Öle, um nur das CBD Molekül zu extrahieren. Es enthält also keine anderen Wirkstoffe. Ziel dieses Extraktionsverfahrens ist es, die therapeutische Dosis CBD Öl ohne THC, Terpene und andere Cannabinoide im Produkt zu haben.

Bis vor kurzem galten CBD Isolate als Standard für die Industrie. Inzwischen zeigt es sich jedoch, dass Öle mit einem vollen Spektrum eine Reihe zusätzlicher Vorteile dem CBD Isolat gegenüber bietet. Es gibt Hinweise darauf, dass Cannabis Terpene und Cannabinoide zusammenarbeiten, um sich gegenseitig zu beeinflussen. Dies ist als „Entourage Effekt“ bekannt. Im Wesentlichen wirken alle diese Verbindungen zusammen, um vorteilhaftere Wirkungen zu erzielen, als dies CBD allein kann.

Ob Sie sich jedoch für CBD Isolat oder Vollspektrum Öl entscheiden und, was das richtige CBD Öl für Sie ist, liegt ganz bei Ihnen. Beide Arten haben ihre eigenen Vorteile. Derzeit ist CBD Vollspektrumöl allerdings der Liebling der Branche.

Überlegen Sie, wie viel THC im Produkt enthalten ist

Dies ist besonders wichtig, wenn Sie das mit dem THC verbundene „High“ vermeiden möchten. Es ist jedoch auch aus anderen Gründen wichtig zu wissen, wie viel THC in einem Produkt enthalten ist, bevor Sie sich für das richtige CBD Öl entscheiden. Dazu gehört zum Beispiel, wo Sie es kaufen können und wie effektiv es ist. Einige Studien legen nahe, dass CBD in Kombination mit THC bei manchen Menschen möglicherweise bessere Wirkungen erzielt. Diese Theorie leitet sich aus dem Entourage Effekt ab, den wir bereits oben besprochen haben.

Der Entourage Effekt ist jedoch noch nicht bewiesen und eher theoretisch begründet. Es kann auch sein, dass nur eine geringe Menge THC (so wenig wie 0,3 %) erforderlich ist, um die therapeutischen Wirkungen von CBD zu verstärken. CBD Produkte, die aus Hanf hergestellt werden, enthalten keine 0,3 % THC mehr. Wollen Sie also ein Produkt verwenden, das etwas THC enthält, aber nicht zu hoch ist, suchen Sie nach CBD Produkten, die aus Hanf hergestellt wurde.

Es könnte hierzulande etwas schwierig sein, ein Öl zu finden, das mehr als 0,3 % THC enthält. Das liegt daran, dass die Menge von 0,3 % THC die gesetzliche Grenze für legale Produkte ist. Sie müssten dafür in ein Land reisen, in dem Cannabis und CBD legal sind oder ein Rezept für medizinisches Cannabis haben. Wie sie sehen, erfordert es etwas mehr Aufwand, ein Öl mit einer hohen THC Konzentration zu haben. Die gute Nachricht ist, dass 0,3 % THC mehr als genug sind, wenn es um die Vorteile des Entourage Effekts geht.

Welche Extraktionsmethode wird angewendet?

Die beiden häufigsten Extraktionsmethoden, welche die Unternehmen zur CBD Ölherstellung verwenden, sind: die überkritische CO2 Extraktion und die Ethanolextraktion. Es gibt auch weitere Extraktionsmethoden wie die Wasserdampfdestillation und die Ölextraktion. Sie sind jedoch weitaus weniger verbreitet. Obwohl jede Methode ihre eigenen Vorteile bietet, sieht man die überkritische CO2-Extraktion allgemein als die sicherste und effektivste Möglichkeit an. Entsprechend ist dies ein wichtiger Faktor, den Sie berücksichtigen sollten, bevor Sie sich für das richtige CBD Öl entscheiden.

Fakt ist, wenn es um Reinheit und Qualität des Endprodukts geht, sind nicht alle Extraktionsmethoden gleich. Einige Unternehmen machen es sich einfach. Sie stellen billige CBD Produkte her, indem sie schädliche Lösungsmittel wie Butan und Propan verwenden, um an ihre Extrakte zu gelangen. Diese Produkte sind zwar oft günstiger, aber die mit den verwendeten Schadstoffen verbundenen Gesundheitsrisiken sind sie nicht wert.

Im Allgemeinen nimmt man an, dass die besten CBD Öle durch überkritische CO2-Extraktion hergestellt werden. Bei dieser Methode wird Kohlendioxid unter hohem Druck verwendet. So kann man die Reinheit des CBD isolieren und sie auch wahren. Sie verursacht deutlich mehr Kosten, dafür kann man so Öl von erheblich besserer Qualität erhalten. Die CO2-Extraktion enthält keine giftigen Substanzen.

Seriöse Hersteller sind normalerweise recht transparent was ihren Extraktionsprozess angeht. Wenn die Marke ihre Extraktionsmethode nicht auf seiner Produktseite, Verpackung oder in ergänzender Literatur erwähnt, sollten Sie Vorsicht walten lassen. Die Hersteller, welche die CO2 Extraktion einsetzen, sind nämlich fast immer ziemlich stolz darauf!

Wurde das Produkt im Drittanbieter-Labor getestet?

Bevor Sie sich für das richtige CBD Öl oder ein anderes CBD Produkt entscheiden, ist es am wichtigsten, dass Sie prüfen, ob ein unabhängiges Drittlabor Ihr Produkt getetstet hat. In diesem Fall kann man die Laborberichte normalerweise auf der Website des Unternehmens einsehen oder per E-Mail danach fragen.

Wenn kein Laborbericht verfügbar ist, kann dies verschiedene Ursachen haben. Möglicherweise ergab der Laborbericht, dass das CBD Öl nicht die angegebene Menge an Cannabinoiden enthielt. Es ist auch mäglich, dass das Produkt schädliche Verunreinigungen enthält. Vielleicht hat das Unternehmen aber auch einfach nur vergessen, die Laborberichte auf seiner Website zu veröffentlichen.

Ohne einen Laborbericht kann man jedoch nicht bestätigen, was sich im Öl befindet und, ob es sicher ist. Aus diesem Grund wird empfohlen, immer nach einem Analysezertifikat (Laborbericht) zu suchen, bevor Sie CBD Öl online kaufen.

Woher stammt der Hanf?

Nutzhanf ist die Hauptquelle, aus der man CBD gewinnt. Die Qualität dieses Hanfs hat einen großen Einfluss auf die Qualität des Endprodukts. Es gibt CBD Marken, die eine enge Beziehung zu ihren Hanflieferanten pflegen, um sicherzustellen, dass sie Hanf von bester Güte verwenden. Allerdings gibt es auch solche, die sich mehr darum sorgen, den niedrigstmöglichen Preis zu erzielen.

Manchmal kaufen Marken CBD Isolat von Großhandelslieferanten, ohne zu wissen, woher der Hanf stammt oder wie man ihn angebaut hat. Häufig teilen die Lieferanten den neuen CBD Unternehmen, welche nur über begrenztes Wissen verfügen, ob der Ursprung Ihres Produktes EU zertifizierter Hanf ist. Das ist insofern wichtig, weil man in der EU die besten Anbaumethoden und EU-Regulierungen verwendet. Wenn das Unternehmen jedoch keine direkte Beziehung zum Bauer hat, gibt es keine Möglichkeit, diese Behauptungen zu validieren.

Es ist wichtig, die hohe Qualität des Hanfs nachzuweisen, aus dem man das CBD gewinnt. Schauen Sie sich hierzu zunächst an, woher der Hanf stammt. Er könnte von vielen verschiedenen Orten kommen, wie Europa oder den USA. Da die Europäische Union über hervorragende Anbaustandards und nährstoffreichen Boden verfügt, geht man davon aus, dass dies der beste geografische Standort für den Hanfanbau ist.

Um sich endlich für das richtige CBD Öl zu entscheiden, müssen Sie auch wissen, welche Kultivierungsmethoden man benutzt hat. Dazu gehören die Verwendung der besten Anbaupraktiken, die Beschaffung von Hanfsamen aus anerkannten Depots, die Aufrechterhaltung eines ausgewogenen pH-Bodens und der Verzicht auf GVO, Pestizide und andere unnatürliche Praktiken. Diese Faktoren sollte man als Grundlage für alle CBD Produkte betrachten. Zwar nicht einfach, an all diese Informationen zu kommen. Es ist aber immer ein gutes Zeichen, wenn das Unternehmen über Kenntnisse verfügt und seine Standards sowie Überzeugungen bei der Beschaffung von Hanf offenlegt.

Wichtig bei der Auswahl des richtigen CBD Öls

Da der CBD Markt weiter wächst, ist es wahrscheinlich, dass auch die Zahl der unwiderlegbaren CBD Unternehmen und -Produkte steigen wird. Machen Sie sich aber keine Sorgen. Schon ein wenig Recherche kann Ihnen dabei helfen, das richtige CBD Öl auszuwählen. Befolgen Sie unbedingt die oben genannten Tipps. Mit ihrer Hilfe können Sie problemlos das bestmögliche CBD Produkt auswählen.

provacan de