• Home
  • /
  • Blog
  • /
  • CBD-infundierter Tee: Ein Geschenk der Natur oder totaler Quatsch?

CBD-infundierter Tee: Ein Geschenk der Natur oder totaler Quatsch?

image
Geschrieben von Mark Schneider
Januar 18, 2019

In letzter Zeit hat CBD in Deutschland ordentlich für Furore gesorgt. Inzwischen scheint es schon so, als würde jede zweite Woche ein neues CBD-Produkt auf den Markt kommen. Zuerst war es CBD-Öl, dann kamen Kapseln, Esswaren und Vape-Patronen. Jetzt gibt es noch eine weitere Sache, die dazugekommen ist: CBD-Tee!

Die Deutschen trinken durchschnittlich jährlich 28 Liter Tee pro Kopf und deswegen liegt es nahe, dass der Teegenuss nun auch mit CBD verfeinert werden kann.

Viele Menschen trinken unterschiedliche Teesorten, um die jeweiligen gesundheitlichen Vorteile zu nutzen. Deswegen ist es nicht verwunderlich, dass die Frage aufkommt, ob CBD-infundierte Tees das nächste Superfood sind. In diesem Artikel gehen wir der Sache auf den Grund, um herauszufinden, ob CBD-Tees der nächste Hype im Bereich Gesundheit sind – wir werden Ihnen sogar verraten, wie Sie sich zu Hause einen eigenen CBD-Tee zubereiten können!

Was ist CBD?

Für diejenigen, die sich mit CBD noch nicht ganz so auskennen, haben wir im Folgenden einige Informationen darüber zusammengestellt, was CBD ist und wie es wirkt. Die Cannabispflanze enthält über einhundert Wirkstoffe, die für die Cannabis sativa-Spezies einzigartig sind. Diese Verbindungen werden Cannabinoide genannt. Tatsächlich sind Cannabinoide der Grund, warum Cannabis überhaupt eine Wirkung auf den menschlichen Körper haben kann und die Menschen es deshalb seit Jahrhunderten verwenden. Die psychoaktiven Eigenschaften von Marihuana werden jedoch insbesondere von einem bestimmten Cannabinoid verursacht, nämlich von Tetrahydrocannabinol (THC). Das bedeutet, dass es viele Cannabinoide gibt, die Sie nicht „high“ machen.

Ein anderer Bestandteil der Pflanze ist Cannabidiol (CBD). Bei CBD handelt es sich um ein vollständig nicht-psychoaktives Cannabinoid, das gut für den Menschen verträglich ist und nur wenige Nebenwirkungen hat. Wie andere Cannabinoide auch, kann es mit dem Endocannabinoid-System (ECS) interagieren, über welches allen Säugetiere verfügen.

Wenn Sie CBD konsumieren, stimuliert das die Bildung von Endocannabinoiden – den natürlichen Verbindungen, die als Signalgeber im Körper fungieren. Diese Endocannabinoide interagieren mit den Cannabinoidrezeptoren, die in unserem gesamten Körper vorkommen. Sie geben Botschaften weiter, sodass wir uns an veränderte Bedingungen anpassen können. Durch das ECS halten wir die Homöostase aufrecht – unser Körper bleibt im Gleichgewicht, damit wir überleben können.

Da das ECS eine Reihe von Funktionen wie Stimmung, Schlaf, Schmerz, Appetit und mehr reguliert, ist es wichtig, dass es ordnungsgemäß funktioniert. Die Förderung der Bildung von Endocannabinoiden durch den CBD-Konsum ist daher eine großartige Möglichkeit, um den Körper gesund zu erhalten. Das ist der Grund, warum sich viele Menschen inzwischen für CBD interessieren.

Die gesundheitlichen Vorteile von CBD-infundiertem Tee

Tee alleine hat schon einige großartige Eigenschaften, weswegen er für die Gesundheitsbewussten unter uns so super ist. Es gibt verschiedene Teesorten, und alle haben unterschiedliche Vorteile. Insbesondere grüne Tees sind für ihre gesundheitsfördernden Eigenschaften bekannt, aber auch viele Kräutertees werden in dieser Hinsicht hoch gelobt. Im Folgenden zeigen wir Ihnen nur einige Vorteile von Tee:

  • Antioxidantien: Im Laufe der Zeit oxidieren die Körperzellen, wodurch wir altern. Lebensmittel mit Antioxidantien sind nicht nur super, um jung auszusehen, sondern auch, um sich jung zu fühlen. Weiße Tees sind die am wenigsten verarbeiteten Teesorten und enthalten viele Antioxidantien. (CBD ist auch ein Antioxidans, daher ist CBD-infundierter Tee das Geheimnis einer langen Jugend!)
  • Enthält weniger Koffein als Kaffee: Viele Tees enthalten weniger als 50 % des im Kaffee enthaltenen Koffeins. Wenn Sie also versuchen, Koffein zu vermeiden oder Ihre Aufnahme zu reduzieren, ist Tee eine großartige Alternative zu Kaffee. Viele Tees können Ihnen trotzdem einen Energieschub geben. Einige Tees wie Rooibos-Sorten enthalten überhaupt kein Koffein! CBD kann Ihnen auch dabei helfen, sich wacher zu fühlen.
  • Kann das Risiko eines Herzinfarkts und eines Schlaganfalls verringern: Es wurde viel über Tee- und Herzgesundheit geforscht. Es wird angenommen, dass sich das Risiko eines Herzinfarkts um bis zu 20 % und das Risiko eines Schlaganfalls um 35 % bei Menschen verringert, die täglich ein bis drei Tassen grünen Tee trinken. Alternativ entspricht eine Tasse Matcha-Tee 10 Tassen grünem Tee. Gönnen Sie sich also etwas Matcha, um für ein gesundes Herz zu sorgen!
  • Kann dabei helfen, Ihre Knochen zu schützen: Moringa-Tees enthalten mehr Kalzium als Milch, Eisen und die Vitamine A und K, was bedeutet, dass sie die Knochen gesund halten.
  • Kann das Immunsystem stärken: Tee kann die Immunzellen insofern verbessern, dass sie ihre Ziele schneller erreichen. Basilikum- oder Tulsi-Tee ist besonders für die Gesunderhaltung des Immunsystems geeignet, da er antibakteriell, antimykotisch und entzündungshemmend ist.

Dies sind nur einige der gesundheitlichen Vorteile von Tee. Sie werden uns aber sicher glauben, wenn wir Ihnen sagen, dass es noch mehr gibt. Entscheiden Sie sich dazu, das Superfood „CBD“ zu der Mischung hinzuzufügen, werden Sie sicher von den Vorteilen aller Sachen profitieren, die gut für Sie sind.

Was ist mit Hanftee?

Wussten Sie, dass die Hanfpflanze selbst zu Tee verarbeitet werden kann? Anstatt Teeblätter zu verwenden, können die Hanfblätter zu einem grünlichen Tee verarbeitet werden. CBD kann in den Blüten und im Stängel von Hanfpflanzen gefunden werden. Das bedeutet, dass Hanf-Tees bereits ein wenig CBD enthalten (und wenig bis kein THC, da Hanf weniger als 0,2 % THC hat).

Obwohl viele Verbraucher den Geschmack von CBD-Öl nicht mögen, wird gesagt, dass Hanftee einen recht angenehmen Geschmack hat. Sie können auch ein wenig Milch hinzufügen (aber es ist genauso lecker ohne) oder einen Tropfen Honig, um den Tee süßer zu machen.

Wo kann ich CBD-infundierten Tee kaufen?

Der deutsche CBD-Markt wächst ständig, und es gibt inzwischen mehrere Möglichkeiten, CBD- oder Hanf-Tees zu kaufen. Es ist also möglich, CBD-Tees verschiedener Sorten und Geschmacksrichtungen, darunter Kamille, Minze und Darjeeling zu kaufen.

Wenn Sie jedoch ein wirklicher Teeliebhaber sind, dann bereiten Sie ihren Tee allein zu Hause zu.

Wie macht man CBD-Tee?

CBD-Tee wird seit Jahrhunderten von Menschen hergestellt. Historiker glauben, dass die Inder die ersten waren, die das so gemacht haben. Ihre Zubereitung war aber viel komplizierter als jene Möglichkeit, die wir Ihnen gleich beschreiben. In Indien wurde Hanf zu einer grünen Paste namens „Bhang“ verarbeitet, die durch das Zerkleinern von Knospen, Blättern und Samen mit einem Pistill und Mörser hergestellt wurde. Dann wurden Gewürze, Milch und Ghee (indische Butter) dazu gegeben und alles miteinander vermischt, bevor die Paste zu einem Getränk weiterverarbeitet wurde.

Jetzt können Sie CBD-Tee einfach mit CBD-Öl herstellen. Sie brauchen dazu nur Ihren Lieblingstee, Milch und das CBD-Öl Ihrer Wahl .

Anleitung:

  1. Bringen Sie den Wasserkocher zum Kochen und bereiten Sie Ihren Tee zu. Wenn Sie beispielsweise losen grünen Tee verwenden, fügen Sie zuerst kaltes Wasser hinzu, um zu verhindern, dass er zu bitter wird. Wenn Sie andere Teebeutel verwenden, legen Sie einfach den Beutel in Ihre Tasse.
  2. Fügen Sie dem Tee das kochende Wasser hinzu und lassen Sie ihn entsprechend lange ziehen. Bei den meisten Tees ist die Aufbrühzeit auf der Packung angegeben.
  3. Fügen Sie einen Schuss Milch hinzu. CBD-Öle sind hydrophob, was bedeutet, dass sie sich nicht gut mit Wasser allein mischen. Durch die Zugabe einer fetthaltigen Substanz wie Milch vermischt sich das CBD problemlos mit Ihrem Tee.
  4. Nehmen Sie etwas CBD-Öl – so viel, wie Sie normalerweise auch einnehmen – und rühren Sie alles um.
  5. Warten Sie, bis alles leicht abgekühlt ist. Nun können Sie Ihren Tee genießen!

Abschließende Gedanken: Modeerscheinung oder Wunder?

Die gesundheitlichen Vorteile von Tee in Kombination mit dem Wellness-Potenzial von CBD machen CBD-infundierte Tees möglicherweise zum nächsten großen Hit werden. Wir glauben nicht, dass es sich hier nur um eine Modeerscheinung handelt. In Deutschland wächst das Gesundheitsbewusstsein und deswegen ist es sehr wahrscheinlich, dass CBD-infundierte Tees nicht so schnell aus der Mode kommen!

Es ist außerdem sehr einfach, Ihren eigenen CBD-Tee zuzubereiten. Natürlich können Sie aber auch viele verschiedene Sorten online kaufen. Wenn Sie bestimmte CBD-Teerezepte haben, ohne die Sie nicht mehr leben können, dann teilen Sie sie einfach mit uns in den Kommentaren!