• Home
  • /
  • Blog
  • /
  • 5 CBD-Rezepte, die Sie auf jeden Fall ausprobieren müssen …

5 CBD-Rezepte, die Sie auf jeden Fall ausprobieren müssen …

image
Geschrieben von Mark Schneider
Januar 29, 2019

Wenn Sie sich in letzter Zeit ein bisschen mit CBD befasst haben, sind Sie möglicherweise auf ein paar Lebensmittel gestoßen, in denen CBD verarbeitet wurde. Sehr wahrscheinlich haben Sie selbst angefangen CBD in Öl-Form zu verwenden. Vielleicht aber mögen Sie den Geschmack des Öls nicht und denken deswegen, dass Ihnen leckere Lebensmittel besser bekommen würden. Bei Ihrer Recherche haben Sie vermutlich schon festgestellt, dass die Produkte, die online zu kaufen sind, sehr teuer waren!

Das ist das Tolle an Lebensmitteln: Sie können sie nämlich auch ganz einfach selbst zu Hause herstellen! Und das Beste daran ist, dass Sie dazu nur Ihr normales CBD-Öl brauchen, mit dem Sie in Ihrer Küche wunderbare Kreationen zubereiten können. Darüber hinaus können Sie im Gegensatz zu den online angebotenen Süßigkeiten auch köstlich herzhafte CBD-Gerichte zubereiten.

Im Folgenden haben wir 5 CBD-Rezepte für Sie zusammengestellt, die so gut sind, dass Sie sie einfach ausprobieren müssen. Darunter befinden sich 3 Hauptgerichte mit allen Geschmacksrichtungen und 2 Desserts, damit auch Ihrem süßen Zahn etwas geboten werden kann. Machen wir uns also bereit für das erste Rezept!

Beachten Sie jedoch, dass bei einigen dieser Rezepte CBD-Isolate anstelle von Öl verwendet werden. Lesen Sie daher unbedingt die Zutatenliste, bevor Sie mit dem Kochen beginnen. Sobald Sie sich mit allem vertraut gemacht haben, können Sie einfach loslegen.

1. CBD-Salat mit gegrillten Aprikosen, Wassermelone und Rucola

Was gibt es Besseres, wenn es draußen sommerlich heiß ist, als einen erfrischenden Salat? Ein kleiner Geheimtipp, um Salate aufzupeppen ist Obst. Die meisten Leute denken nicht daran, dass man Erdbeeren und Spinat miteinander kombinieren kann. Sie können uns aber glauben, dass diese Kombination fantastisch schmeckt. Bei diesem Rezept haben wir uns für Wassermelonen und Aprikosen entschieden, um dem Salat eine besondere Note zu verleihen.

Das Rezept ist nicht nur schnell und einfach zuzubereiten, sondern auch reich an Nährstoffen und gesund.

Portionsgröße: 4

Zubereitungszeit: 20 Minuten

Zutaten:

  • 80 g Rucola
  • ½ mittlelgroße Wassermelone – gewürfelt
  • 2-3 kleine Aprikosen
  • ¼ rote Zwiebel
  • 2 EL Feta-Käse
  • Eine Handvoll gehackte Minze
  • 60 ml Balsamicoessig
  • 85 g Wildblütenhonig
  • 60 ml extra natives Olivenöl
  • 0,25 g CBD-Isolat
  • Meersalz – nach Geschmack
  • Schwarzer Pfeffer – nach Geschmack

Anleitung:

  1. Den Grill (oder eine Grillpfanne) auf mittlere Hitze vorheizen. Spülen Sie die Aprikosen ab und schneiden Sie sie in kleine Stücke. Spießen Sie sie dann scheibenweise auf und beträufeln Sie sie leicht mit Olivenöl, bevor Sie sie auf den Grill legen. Lassen Sie sie dann 1-2 Minuten pro Seite garen. Ziel ist es, die Aprikosenscheiben zu karamellisieren, nicht aber sie zu verbrennen. Legen Sie sie beiseite, sobald Sie soweit sind.
  2. Schneiden Sie dann die Wassermelone, Minze und Zwiebel. Schale und Kerne können Sie wegwerfen. Geben Sie dann die Wassermelonenwürfel in eine mittelgroße Schüssel und stellen Sie sie beiseite. Die Zwiebel sollte in lange, dünne Scheiben geschnitten und die Minze fein gehackt werden. Geben Sie dann die Minze in die Schüssel mit der Wassermelone.
  3. In einer anderen kleineren Schüssel mischen Sie dann Balsamicoessig, Honig, Olivenöl und CBD-Isolat. Sie können die Mischung dann nach Bedarf mit Salz und Pfeffer würzen. Mit dieser Vinaigrette können Sie später den Salat verfeinern.
  4. Zuletzt benötigen Sie eine weitere Schüssel, in welche Sie Rucola, Minze und Zwiebel geben. Anschließend fügen Sie das Salatdressing hinzu und mischen alles gut miteinander. Sie können den Salat dann auf vier Teller verteilen und mit der Wassermelone, den gegrillten Aprikosen und dem Feta bestreuen. Wir wünschen einen guten Appetit!

Falls Sie zu viel Dressing übrig haben, können Sie es einfach in einen luftdichten Behälter füllen und in den nächsten Tagen aufbrauchen.

Wie Sie sehen, ist dieses Salatrezept extrem einfach, wird aber wahrscheinlich trotzdem alle Ihre Freunde beeindrucken!

2. CBD-Pesto mit Pasta und würzigen Garnelen

Wenn Sie auf Gerichte mit „dem kleinen Kick“ stehen, dann ist dieses Rezept genau das Richtige für Sie! Besorgen Sie sich alles Nötige, was Sie für Pasta mit würzigen Meeresfrüchten brauchen, bevor Sie loslegen. Natürlich darf auch etwas CBD nicht fehlen. Wenn Sie wissen, wie man das CBD-Pesto herstellt, können Sie es natürlich mit anderen Gerichten Ihrer Wahl verwenden. Mit diesem Rezept bieten wir Ihnen aber die Grundlagen. Schnappen Sie sich Ihre Zutaten und lassen Sie uns mit dem Kochen anfangen!

Portionsgröße: 4

Zubereitungszeit: 45 Minuten

Zutaten:

  • 60 g Babyspinat
  • 20 g frischer Basilikum
  • 12 g Petersilie
  • 150 g Kirschtomaten
  • 1 EL Pinienkerne
  • 2 TL Zitronensaft
  • 40 g geriebener Parmesankäse
  • 2 Knoblauchzehen
  • 4 EL Olivenöl
  • 1 TL CBD-Öl (oder 4 ml pro Portion)
  • 1 Prise Salz und Pfeffer
  • 250 g Gigli-Nudeln – ungekocht
  • 350 g frische Garnelen – geschält und entdarmt
  • 450 g Spargel – in 5 cm Stücke schneiden
  • 2 EL Butter
  • 1 TL Paprikaflocken
  • 1 TL Cayennepfeffer

Anleitung:

  1. Um das Pesto zuzubereiten, spülen Sie den Spinat ab und geben Sie ihn zusammen mit dem Basilikum, der Petersilie, 70 g Kirschtomaten, den Pinienkernen, 2 TL Zitronensaft, dem Parmesan, Knoblauch sowie 2 EL Olivenöl in eine Küchenmaschine. Geben Sie dann das CBD-Öl sowie etwas Salz und Pfeffer dazu und mixen Sie alles, bis die Zutaten eine glatte Pesto-Sauce ergeben.
  2. Geben Sie das Pesto aus der Küchenmaschine dann in eine Schüssel. Decken Sie es ab und bewahren Sie es im Kühlschrank auf.
  3. Als Nächstes müssen Sie das Wasser für die Nudeln zum Kochen bringen. Geben Sie die Gigli-Nudeln ins Wasser und kochen Sie entsprechend der Packungsanweisung.
  4. Dann erhitzen Sie die Butter und 2 EL Olivenöl bei mittlerer Hitze in einem Topf, bis die Butter geschmolzen ist.
  5. Bereiten Sie nun eine Mischung aus roten Pfefferflocken, Cayennepfeffer, Salz und schwarzem Pfeffer zu, um die Garnelen mit zu marinieren. Abhängig von Ihren persönlichen Gewürzvorlieben können Sie die Garnele vollständig damit marinieren oder sie nur leicht bestreichen. Geben Sie dann die Garnelen zusammen mit etwas Zitronensaft in die vorgewärmte Pfanne und braten Sie sie, bis sie auf beiden Seiten rosa sind.
  6. Wenn die Garnelen gegart sind, können Sie die fertigen Nudeln und den Spargel in die Pfanne geben und alles kurz anbraten.
  7. Nehmen Sie dann die Mischung vom Herd und fügen Sie das Pesto hinzu. Wahrscheinlich werden Sie dafür 6-8 Esslöffel benötigen. Halbieren Sie die restlichen Kirschtomaten. Sie können sie dann zusammen mit den frischen Basilikumblättern etwas Parmesan auf das fertige Gericht geben.
  8. Servieren und genießen.

Die Zubereitung dieser Mahlzeit ist etwas komplizierter als das erste Rezept, aber für diesen köstlichen Geschmack lohnt es sich auf jeden Fall.

3. CBD-Tacos und Guacamole

Mexikanisches Essen ist normalerweise ein Geschmackserlebnis, und da sind diese Tacos mit CBD-Guacamole keine Ausnahme. Tacos sind eine großartige Option für eine Dinnerparty oder einfach, wenn man sich mit Freunden trifft. Man kann fast jeden damit glücklich machen, vor allem, wenn man dazu eine Vielzahl verschiedener Cremes und Dips anbietet, damit für jeden Geschmack etwas dabei ist! Deshalb haben wir gedacht, dass dieses Rezept in unserer Liste nicht fehlen darf. Es ist wirklich ein großartiges Essen, bei dem man sich gut unterhalten und sogar neue Freunde gewinnen kann.

Portionsgröße:4

Zubereitungszeit: 25 Minuten

Zutaten:

  • 3 Avocados – geschält und entkernt
  • 1 Limette – entsaftet
  • 75 g Zwiebel – gewürfelt
  • 1 kleine rote Zwiebel – gehackt
  • 3 EL Koriander – gehackt
  • 2 Tomaten – gewürfelt
  • CBD-Öl
  • Olivenöl
  • Salz und Pfeffer – je nach Geschmack
  • 450 g Rinderhackfleisch
  • 2 Knoblauchzehen – gehackt
  • Taco-Schalen
  • 1 TL Kümmel
  • 1 TL mexikanischer Oregano
  • 1 TL Chili
  • 1 TL Paprika

Anleitung:

  1. Um die Guacamole herzustellen, müssen Sie die Avocados so lange in einer Schüssel zerdrücken, bis die Masse glatt wird. Geben Sie dann Zwiebeln, Tomaten, Koriander, Limettensaft und 1 Teelöffel CBD-Öl dazu. Vermischen Sie alles gut miteinander. Decken Sie die Schale dann ab und kühlen Sie die Mischung, bis sie gebraucht wird.
  2. Erwärmen Sie als Nächstes das Olivenöl bei mittlerer Hitze in einer Pfanne. Wenn das Öl heiß ist, geben Sie die gehackte rote Zwiebel dazu.
  3. Fügen Sie das Rindfleisch hinzu und zerkleinern Sie es leicht mit einem Holzlöffel. Rühren Sie die Mischung um, bis alles durchgegart ist.
  4. Fügen Sie Kümmel, Oregano, Chili und Paprika sowie das CBD-Öl hinzu, das Sie für Ihre übliche Dosis als notwendig erachten. Rühren Sie wieder alles um, bis alles gut vermischt ist. Wenn Sie scharfes Essen bevorzugen, können Sie natürlich Chili hinzufügen.
  5. Alles 10-15 Minuten köcheln lassen.
  6. Erwärmen Sie die Taco-Schale, füllen Sie sie dann mit der CBD-Guacamole und der Fleischmischung. Stellen Sie sich ein paar Teller bereit!

Das Tolle an diesem Rezept ist, dass Sie alles nach Belieben mischen können. Wenn Sie regelmäßig Tacos machen, können Sie während des normalen Kochvorgangs CBD-Öl hinzufügen. Darüber hinaus können Sie das Hinzufügen von CBD zum Taco-Fleisch überspringen und es stattdessen einfach in die Guacamole geben. Sie können auch versuchen, CBD-Salsa oder Sauerrahm mit einer ähnlichen Technik herzustellen. Wie Sie sehen, gibt es viel Raum für Experimente!

4. CBD-Karottenkuchen

Nun zu den süßen Leckereien. Wir sind der Meinung, dass dieser Karottenkuchen aus CBD superlecker ist. CBD-Lebensmittel, die online verkauft werden, enthalten häufig Dinge, die Sie besser portionieren können, wie z. B. Schokolade, die eine bestimmte Menge CBD pro Stück enthält. Das gleiche trifft auf Gummibärchen zu, bei denen eine bestimmte Menge CBD pro Bär enthalten ist. Desserts eignen sich so gut, weil Sie wissen können, wie viel CBD Sie mit jedem Bissen konsumieren. Der Karottenkuchen dieses Rezeptes kann in Quadrate oder Scheiben geschnitten werden, die entsprechend eine bestimmte Menge CBD enthalten. Das bedeutet, dass Sie einfach pro Tag ein Stück essen können, anstatt die CBD-Tropfen sublingual zu verwenden.

Portionsgröße:4

Zubereitungszeit: 90 Minuten

Zutaten:

  • Kuchenform 22 x 30 cm – eingefettet
  • 120 g Allzweckmehl
  • 1 TL Backpulver
  • 2 TL gemahlener Zimt
  • ¼ TL Salz
  • 3 Eier
  • 240 ml Buttermilch
  • 250 ml Pflanzenöl gemischt mit CBD-Öl
  • 200 g Zucker
  • 3 TL Vanilleextrakt
  • 100 g Karotten
  • 75 g Kokosnussflocken
  • 125 g gehackte Walnüsse
  • 150 g Rosinen
  • 226 g weiche Butter
  • 225 g Frischkäse
  • 500 g Puderzucker

Anleitung:

  1. Ofen auf 175 °C vorheizen.
  2. Mehl, Backpulver, Salz und Zimt in einer Schüssel vermischen. Stellen Sie dann alles beiseite.
  3. Mischen Sie Eier, Buttermilch, Pflanzenöl, CBD-Ölmischung, Zucker und 2 Teelöffel Vanilleextrakt in einer separaten Schüssel. Verrühren Sie alles gut miteinander. Fügen Sie dann die Mehlmischung der Ölmischung hinzu und verrühren Sie alles gut, bis es eine einheitliche Masse ist.
  4. Fügen Sie nun die zerkleinerten Karotten, Kokosraspeln, Walnüsse und Rosinen hinzu und mischen Sie alles gut durch.
  5. Den Teig in eine Kuchenform gießen und eine Stunde backen. Sie können testen, ob der Kuchen gar ist, indem Sie mit einem Zahnstocher reinstechen. Kommt er sauber heraus, ist der Kuchen fertig.
  6. Nehmen Sie den Kuchen nach circa 1 Stunde aus dem Ofen und lassen Sie ihn abkühlen. Währenddessen mischen Sie die weiche Butter mit dem Frischkäse, dem Puderzucker und 1 TL Vanille-Extrakt in einer Rührschüssel so lange, bis die Mischung glatt und cremig ist.
  7. Garnieren Sie den Kuchen mit diesem Guss und stellen Sie ihn bis zum Servieren in den Kühlschrank.

Sie können anhand der verwendeten Menge CBD-Öl und die Anzahl der Kuchenstücke bestimmen, wie viel Cannabidiol in jede, Stück enthalten ist. Dies ist eine ausgezeichnete Möglichkeit, Ihr CBD zu konsumieren.

5. CBD-Schokoladen-Cookies

Schokoladen-Cookies sind ein Klassiker und lassen sich wirklich sehr leicht backen. Das Rezept kann sehr schnell und einfach umgesetzt werden. Sie können Ihr CBD also zusammen mit Schokolade genießen, anstatt es sublingual zu nehmen. Sie brauchen außerdem nicht allzu viele Zutaten, was ebenfalls sehr hilfreich ist.

Portionsgröße: 12

Zubereitungszeit: 20 Minuten

Zutaten:

  • 128 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 200 g weißer Zucker
  • 200 g brauner Zucker
  • ½ TL Salz
  • 350 g Schokoladenchips
  • 226 g weiche Butter
  • 15 ml CBD-Öl
  • 2 Eier
  • 2 TL heißes Wasser
  • 2 TL Vanilleextrakt
  • 125 g gehackte Walnüsse

Anleitung:

  1. Heizen Sie Ihren Ofen auf 175 °C vor.
  2. Die weiche Butter, das CBD-Öl, den braunen und weißen Zucker in eine Schüssel geben und glatt rühren. Dann die Eier einzeln dazugeben und zusammen mit dem Vanilleextrakt vorsichtig einrühren.
  3. Backpulver in heißem Wasser auflösen und zusammen mit dem Salz zum Teig geben.
  4. Rühren Sie die Schokoladenstückchen und die Nüsse sowie das Mehl hinzu.
  5. Geben Sie die Mischung dann auf ein gefettetes Backblech und backen Sie anschließend alles ca. 10 Minuten, bis die Ränder goldbraun werden.

Cookies sind immer der perfekte Leckerbissen und jetzt können Sie sie ganz einfach mit CBD verfeinern! Sie können selbst über die Größe bestimmen. Probieren Sie auch Fudge anstelle von Schokolade, um in den Genuss eines unvergesslichen Leckerbissens zu kommen.

Die Möglichkeiten des CBD-Kochens

Sie haben unbegrenzte Möglichkeiten, wenn Sie sich dazu entscheiden mit CBD zu kochen. Wie Sie sehen, ist es ziemlich einfach, es in Ihre Speisen zu integrieren. Bevor Sie Ihre eigenen Cannabidiol-Kreationen herstellen, können Sie mit diesen 5 fantastischen Rezepten beginnen.

Wir haben keine genauen CBD-Dosierungen in den Rezepten angegeben. Das liegt daran, dass es tatsächlich davon abhängt, wie viel Sie jeden Tag einnehmen möchten. Sie können entscheiden, wie viel CBD Sie verwenden wollen und entsprechend auch, wie stark Ihr Öl ist. Das ist eine weitere großartige Sache beim Kochen mit CBD – alles ist ziemlich flexibel, abhängig von Ihren eigenen Bedürfnissen und Wünschen.

Guten Appetit!